Kantonale Schweissprüfung 2018 Berner Oberland

Bei schönem Wetter und angenehmer Temperatur haben die Jagdvereine Frutigen und Adelboden am Sonntag, 12. August 2018 die TKJ-Schweissprüfung der Region Berner Oberland des Berner Jägerverbandes durchgeführt. Die fachmännisch angelegten Fährten im optimalen Prüfungsgelände ergaben für alle Gespanne faire Bedingungen. Die Prüfungsleitung oblag Walter Stoller. Der Präsident der kantonal bernischen Jagdhundekommission Marc Beuchat amtete als Richterobmann.

An der diesjährigen Prüfung reüssierten 13 der 20 angetretenen Gespanne.

Um 06:30 Uhr trafen die 12 aufgebotenen Richter und eine Richteranwärterin an den Prüfungsorten in Frutigen und Adelboden ein, wo sie vom Prüfungsleiter die letzten Anweisungen für die gemäss TKJ-Reglement durchzuführende kantonale Schweissprüfung erhielten. Etwas später trafen 20 der 22 angemeldeten Gespanne ein und wurden nach der Begrüssung in sechs Richtergruppen eingeteilt. Jede Richtergruppe bestand aus drei bis maximal vier Gespannen. Die nervenzehrenden Wartezeiten für die ohnehin angespannten Hundeführer blieben so in einem vertretbaren Rahmen.
Die hervorragend organisierte Prüfung konnte in optimalem, zum Teil jedoch steilen Gelände, mit mässigem Bodenbewuchs und guter Bodenfeuchtigkeit speditiv abgewickelt werden. Die Richter bewerteten die Arbeiten kompetent und gewissenhaft, so dass es zu keinen Einsprachen kam.
Auf der gespritzten 1000m Übernachtfährte erfüllten drei der insgesamt vier Gespanne (75%) die hohen Anforderungen der „Meisterklasse“ und durften den ersehnten Bruch entgegennehmen. Von den sechzehn Gespannen auf der 500m Übernachtfährte fanden zehn (62%) zum Bock.
Auf den ausgiebigen und sehr gut zubereiteten Mittagsaser im Jagdschützenhaus Mitholz des Jägervereins Kandertal folgte die Richterbesprechung, bei der die einzelnen Arbeiten beurteilt wurden.
Um 14:00 Uhr erfolgte schliesslich das Absenden durch den Prüfungsleiter Walter Stoller. Er dankte Peter Wyssen und Hanspeter Wyssen und ihren Helferinnen und Helfern für die tadellose Organisation, Jürg Grossenbacher und seiner Crew für die ausgezeichnete Verpflegung, den Vereinspräsidenten von Frutigen und Adelboden sowie den Richtern für ihren Einsatz und für die kompetenten Arbeiten. Den Hundeführerinnen und Hundeführern wurde für die gute bis sehr gute Vorbereitung ihrer Hunde gedankt. Die erfolglosen Hundeführer ermunterte er, weiter zu arbeiten und an der Prüfung nochmals anzutreten.
Anschliessend kommentierte der Richterobmann Marc Beuchat die Arbeiten der Gespanne und machte auf einige beobachtete Schwachstellen aufmerksam. Insbesondere wurde festgestellt, dass Hundeführer zu viel selber nach Schweiss suchten und dabei den Hund teilweise ausbremsten und behinderten. In einzelnen Fällen führte dies sogar zu notwendigen Richterabrufen. Der zweite wesentliche Punkt betraf die Untersuchung des Anschusses, der oftmals sehr flüchtig erfolgte. Damit wurde eine wesentliche Voraussetzung für einen sicheren Start auf der Schweissfährte vergeben.

Folgende Gespanne haben die Prüfung bestanden:

1000 m nach TKJ Reglement:
Dreier Fritz mit English Cocker Spaniel Joschi vom Talbrunnen (07.03.2015)
Kunz Jürg mit Brandelbracke Akira vom Schlösslirain (24.06.2016)
Kunz Rudolf mit Deutsch Drahthaar Eila (10.11.2015)
 
500m nach TKJ-Reglement:
Amport Hans mit Alpenländischer Dachsbracke Nala von den Hadenboden (30.08.2016)
Fuchs Paul mit Bayrischem Gebirgsschweisshund Zora (27.07.2016)
Graber Ruth mit Kleinem Münsterländer Balu von der Freilichtbühne (06.02.2016) 
Karlen Chantal mit Deutschem Wachtelhund Zoro vom Tellenfeld (15.06.2016)
Kurt Dominique mit Kleinem Münsterländer Nika (01.04.2016)
Ryf Adrian mit Kleinem Münsterländer Barney vom Steinhauertal (02.04.2015)
Schwendimann Peter mit Deutsch Langhaar Edda von Murner See (14.02.2017)
Sieber Pia mit Magyar Vizsla  Enök von Hentschenried (07.03.2010)
Walti Peter mit Deutsch Langhaar Aischa vom Köhlerwald (15.05.2015)
Wiederkehr Fredy mit Magyar VizsIa Iarosz von Hentschenried (15.04.2016) 

 

Ruedi Stoller
Pressebeauftragter

Hier geht's zur Bildergalerie.

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2018 Burgdorf, Switzerland.