Schleppe- und Wasserapportierprüfung des BEJV vom 16. November 2013 in Belp

Am Samstag, 16.11.2013, durfte Prüfungsleiter Christoph Küng 19 Gespanne zur Schleppen –und Wasserapportierprüfung 2013 in Belp begrüssen. 12 Gespanne erfüllten die hohen, in sie gestellten Erwartungen und haben die Prüfung bestanden!

Um 07:30 Uhr konnte Prüfungsleiter Christoph Küng die motivierten Hundeführer beim Landgasthof „zur Linde“ in Belp begrüssen. Zügig verschoben sich die Gruppen ins Prüfungsgelände: Für die Schleppenarbeit ging es Richtung Längenberg und Belpberg und für die Wasserarbeit in die Belpau.

Nach dem Aser konnte Prüfungsleiter Christoph Küng folgende Ergebnisse bekannt geben:
12 Gespanne haben die Prüfung bestanden, was einem guten Prozentsatz von 63% entsprich. Für 7 Gespanne hat es leider nicht gereicht.

 

Folgende Gespanne haben die Prüfung bestanden:

Walther Marc mit Kleinem Münsterländer Chief vom Gonzenbach
Kaiser René mit Deutschem Wachtel Syrus vom Buchrain
Hiltbrandt René mit Flatcoated Retriever Neala’s Icebreaker
Hiltbrandt Sonja mit Flatcoated Retriever Dakotaspirit the Italien Job
Trachsel Gottlieb mit Kleinem Münsterländer Fiamma vom Roggenhorn
Streit Roland mit Weimaraner Kurzhaar Erko von der Vogelweide
Bernhard Adrian mit Deutschem Wachtel Godo
Dasen Lorenz mit Magyar Vizsla Kurzhaar Dasen’s Duna II
Wenger Urs mit Deutschem Wachtel Luna
Wyss Walter mit Deutschem Wachtel Kyra vom Nassberg
Büttner Rolf mit Kleinem Münsterländer „Chilla“ Cora vom Achtal
Maurer Hans mit Deutsch Drahthaar Frodo


 
Das hohe Prüfungsanforderungsprofil der Schleppen- und Wasserapportierprüfung wird den modernen Tierschutzbestimmungen gerecht und verfolgt damit die Ziele einer weidgerechten Jagd. Dies widerspiegelt sich auch im Prüfungsergebnis.
Christoph Küng bedankte sich bei dem Organisator, den Richtern und den HundeführerInnen und kommentierte die guten bis sehr guten Arbeiten der Gespanne. Die meisten von ihnen waren bestens vorbereitet. Die Hundeführer, die 2013 noch keinen Erfolg hatten, ermunterte er, mit ihren Hunden weiter zu arbeiten und es im nächsten Jahr wieder zu versuchen.
Einen speziellen Dank richtete der Prüfungsleiter an die ad hoc Bläsergruppe, die das Absenden feierlich umrahmte.


Ruedi Stoller

Jagdhundekoordinator Berner Oberland

 

  • Hier geht's zur Bildergalerie >>

 

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2018 Burgdorf, Switzerland.