Stellungnahme des BEJV zu den Anpassungen in der kantonalen Jagdverordnung (JaV) aufgrund bundesrechtlich bedingter Anpassungen

Mit Beschluss vom 27. Juni 2012 hat der Bundesrat auf den 15. Juli 2012 eine Änderung der eidg. Verordnung vom 29. Februar 1988 über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel in Kraft gesetzt.

Diese Änderung erweitert insbesonder die Möglichkeit der Regulation von Wildtieren, die grosse Schäden oder erhebliche Gefährdungen verursachen. Gleichzeitig wird der Schutz der Wildtiere vor Störungen durch Freizeitaktivitäten verbessert. Die Änderung der kantonalen Jagdverordnung bereinigt die neu entstandenen Widersprüche zum Bundesrecht und nutzt die neu eröffneten kantonalen Spielräume in den genannten Bereichen. Dies betrifft vor allem die Regulierung der Saatkrähe, des Wildschweins und des Kormorans. Zudem wird in der Eidg. Jagdverordnung neu das Erbringen eines periodischen Schiessnachweises vorgeschrieben.

 

Hier finden Sie die Stellungnahme des BEJV's zu den Anpassungen.

 

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2018 Burgdorf, Switzerland.