Schweissprüfung Berner Jura vom 5.8.2012

Der Vorstehhundjägerverein des Kanton Bern VHJV hatte dieses Jahr die Aufgabe die Schweissprüfung Berner Jura für den BEJV zu organisieren. Am frühen Morgen des 5.8.2012 konnte Prüfungsleiter René Herzog neun Gespanne zur Prüfung auf der 500m Fährte begrüssen.

Der Vorstehhundjägerverein des Kanton Bern- VHJV hatte dieses Jahr die Aufgabe die Schweissprüfung Jura für den BEJV zu organisieren was der Jagdhundeobfrau des VHJV, Bea Salzmann, sowie Peter Pfeuti und all ihren Helfern hervorragend gelungen ist.
Prüfungsleiter René Herzog konnte pünktlich morgens um 6.30 Uhr 9 Gespanne, Wildhüter Daniel Trachsel sowie am Mittag Urs Köchli, Präsident des VHJV, begrüssen. Entschuldigt haben sich für diesen Tag Romeo de Monaco, Wildhüter, Peter Freiburghaus, Präsident des Patentjägervereins Seeland sowie Lorenz Hess, Präsident des Berner Jägerverbandes.
Alle 9 Gespanne arbeiteten eine 500 m Fährte nach TKJ Reglement
Gisbert Roth und Lorenz Dasen, zwei altgediente Hündeler aus dem Verein, standen wie schon so oft an Jagdhundeprüfungen, mit Kaffee und Gipfeli bereit was natürlich von allen Anwesenden sehr geschätzt wurde.
Nachdem den Hundeführern die Richter Herzog René, Salamoni Renato, Sigrist Mathias, Stoller Walter, Zenklusen Peter und Zurbrügg Anton vorgestellt und die Hunde ordnungsgemäss identifiziert  waren, ging es Gruppenweise ins Revier.
In der Nacht zog ein starkes Gewitter über`s Seeland, bis Mittag war es bewölkt, dann Sonnenschein, es  herrschten im Wald während der Prüfung nass/warme Verhältnisse. An Wild wurden vor allem Rehwild aber auch die Fährten von Sauen gesichtet.
Gegen Mittag waren alle Gespanne durchgeprüft und man traf sich in der Fasanerie - Richtersitzung und das Mittagessen standen an.
An der Richtersitzung waren sich die Richter einig dass es bei diesen Wetterverhältnissen das Können des Führers und des Hundes brauchte um zur Decke zu kommen, eben als Gespann agieren, es ist ja   nicht verboten auch mal eine Quersuche zu machen z.B. auf einem Waldweg. Aber auch der Gehorsam spielt auf der Schweissfährte eine Rolle. Im weiteren wurde den Hunden  im einen oder anderen Fall zu wenig vertraut. Ausdrücklich gelobt wurden die Revierführer (Thomas Burri, Sven Dasen, Ernst Gassner, Erich Hoffmann und Werner Ulmannn) sie wussten jederzeit wo die Fährte verlief. Auch die Bockträger (Beat Oppliger, Marc Pellet und Dominic Ulmann ) machten ihren Job perfekt.
Das hervorragende Mittagessen inkl. Kaffe und Dessert, wurde von Susi und Christoph Rickli zubereitet, auch hier war alles so perfekt organisiert, dass wir schon bald zum Absenden und Fotoshooting schreiten konnten.
Von 9 Hunden die angetreten sind haben folgende 4 Hunde bestanden :

Büttner Rolf mit Cora vom Alchtal  KLM
Bossi Gottfried mit Gipsy vom Lienihubel Jura LH
Riegler Reinhard mit Derrick vom Hirschgehege DB
Studer Walter mit Aika vom Birkacker Forst KLM

 

René Herzog
Prüfungsleiter Schweissprüfung Berner Jura

 

Hier finden Sie die Bildergalerie zur Schweissprüfung im Berner Jura

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2018 Burgdorf, Switzerland.