Delegiertenversammlung des BEJV vom 21./22.4.2012 Im Diemtigtal

Bei kühlem Aprilwetter durfte Präsident Lorenz Hess die 79 Delegierten, die geladenen Gäste und die Ehrenmitglieder des BEJV im Sportzentrum Diemtigtal zur 123. Delegiertenversammlung des BEJV begrüssen.

Vor dem statutarischen Teil, der eigentlichen Delegiertenversammlung, begrüssten die Parforcehornbläser Berner Oberland mit einer stimmungsvollen Darbietung die Anwesenden. Anschliessend richtete Herr Peter Knutti, Gemeindepräsident der Gemeinde Diemtigen, der 5. Grössten Gemeinde im Kanton Bern, im Namen des Gesamtgemeinderates einige sympathische Worte an die Delegierten und stellte ihnen seine Gemeinde kurz vor.
Jagdinspektor Peter Juesy informierte die Delegierten zur Jagd 2011 und zog ein Fazit zur Gäms-, Reh und insbesondere zur Rothirschjagd. Im Weiteren äusserte sich der Jagdinspektor zur erfolgreichen Ansiedlung des Steinwildes im Diemtigtal, zum Projekt „Reh/Luchs“ und zu den Wildschutzgebieten.

Lorenz Hess führte umsichtig und mit dem nötigen Humor durch die 15 Traktanden des statutarischen Teils. Neben den Standardtraktanden (Genehmigung der verschiedenen Jahresberichte, Rechnungsablage und Budget), präsentierte der Vorstand des BEJV den Delegierten das Projekt „Einführung einer zentralen Adressverwaltung“ und ein Reglement zur künftigen Verwendung der Gelder im BEJV-Fonds. Der 1. Vizepräsident, Bruno Sommer, präsentierte den Anwesenden das Projekt der zentralen Adressverwaltung. Geschaffen werden soll eine zentrale Ablage der Mitglieder- und Adress-Informationen des BEJV und der angeschlossenen Vereinen. Es wird eine dezentrale Erfassungs- und Verwaltungsmöglichkeit auf Vereinsebene, geregelt mit Zugriffsrechten, eingeführt. Zentral am System ist, dass die Adressen den Vereinen gehören. Daten können nur auf Stufe Verein geändert werden. Auf Stufe Verband gibt es verschiedene Abfragemöglichkeiten. Das System funktioniert via Online-Portal.
Die Delegierten stimmten dem Vorhaben einstimmig zu.
Ausblick: Zur konkreten Umsetzung und Einführung des Projektes wird eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus einzelnen Sektionen gebildet, damit das Projekt möglichst Praxis bezogen und auf die Bedürfnisse der Sektionen angepasst, realisiert werden kann.

Präsident Lorenz Hess erläuterte, warum der Vorstand BEJV ein Reglement für die Verwendung des BEJV-Fonds erarbeitet hat. Erster Zweck des Fonds ist nach wie vor, dass bei einer Abstimmung gegen die Jagd reagiert werden kann. Das Reglement sieht weiter vor, dass die Präsidentenkonferenz über die Vergabe von Beiträgen entscheidet. Es dürfen nur Projekte über den BEJV-Fonds finanziert werden, wenn alle Mitglieder davon profitieren können. Bei Erreichung einer Untergrenze von CHF 150‘000.- ist über eine weitere Äufnung des Fonds abzustimmen. Nach den Erläuterungen des Präsidenten stimmen die Delegierten dem neu geschaffenen Reglement zur Verwendung des BEJV-Fonds einstimmig zu.
Lorenz Hess dankte Ehrenmitglied Rolf Zingg, der per Ende 2011 aus der Jagdkommission ausgeschieden ist, mit einem Präsent für seine geleistete Arbeit. Peter Knöri wurde für seine  lang jährige Arbeit zu Gunsten der Berner Jagd (Präsident des ehemaligen Jagdkreises Mittelland, Mitglied und Präsident der Jagdkommission, „Manager“ der Gästekarten) zum Ehrenmitglied des BEJV ernannt.
Zum Schluss der Delegiertenversammlung richteten die Gäste Dr. Marco Giacometti, Geschäftsführer JagdSchweiz, Herr Grossrat Fritz Ruchti, Vertreter des Verbandes Bernischer Waldbesitzer und Grossrat Dr. Markus Meyer, Präsident  des Bernischen Kantonalen Fischereiverbandes, einige Worte an die Delegierten.
Anschliessend durften die Anwesenden den offerierten feinen Apéro geniessen. Einmal mehr bot dies Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen, interessante Gespräche zu führen und die jagdliche Kameradschaft zu pflegen.
Um 19.30 Uhr wartete ein wunderbares Nachtessen auf die Anwesenden. Für einige der Delegierten soll es eine eher kurze Nacht gegeben haben! Aber nichts desto trotz präsentierte am Sonntagmorgen Frau Sabrina Beutler aus Düdingen den Delegierten das Handwerk der Tierpräparatorin und fand mit ihren Worten viele interessierte Zuhörer. Mit einem Apéro riche, guten Gesprächen und zufriedenen Delegierten und Gästen fand die DV 2012 ihren würdigen Abschluss.
Ein grosser Weidmannsdank gebührt dem Jägerverein Niedersimmental mit seinem OK Präsidenten Bernhard Meyer und Vereinspräsident Bruno Kunz und ihrer gesamten Helfercrew für die hervorragende Organisation der 123. Delegiertenversammlung. Der Anlass war von A wie „Anfang“ bis Z für „Zurück-Kehren“ perfekt organisiert.

 

Daniela Jost
Leiterin Geschäftsstelle BEJV

 

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2018 Burgdorf, Switzerland.