Delegiertenversammlung des BEJV vom 16./17.4.2011 in Stettlen

Bei wunderschönem Frühlingswetter durfte Präsident Lorenz Hess die 79 Delegierten, die geladenen Gäste und die Ehrenmitglieder des BEJV im Worblental, in Stettlen, zur Delegiertenversammlung 2011 des BEJV begrüssen.

Vor dem statutarischen Teil, der eigentlichen Delegiertenversammlung, begrüssten die Gürbetaler Parforce Jagdhornbläser mit einer stimmungsvollen Darbietung die Anwesenden. Anschliessend richtete Frau Elisabeth Baumberger, Vizegemeindepräsidentin in Stettlen im Namen des Gesamtgemeinderates einige sympathische Worte in Deutsch und Französisch an die Delegierten.

Anschliessend informierte Jagdinspektor Peter Juesy die Delegierten zur Jagd 2010 und zog insbesondere ein Fazit zur Rothirschjagd. Im Weiteren äusserte sich der Jagdinspektor zur Änderung der Jagdverordnung ab 2011 im Zusammenhang mit der Bejagung der laktierenden Hirschkuh, zu den Steinwildkolonien und den Wildschutzgebieten.

 

Lorenz Hess führte umsichtig und mit dem nötigen Quäntchen Humor durch die 15 Traktanden des statutarischen Teils. Das Hauptaugenmerk der Delegierten galt unbestritten Traktandum 11, den Wahlen. Es standen einerseits Erneuerungswahlen und Ersatzwahlen an. Lorenz Hess wurde als erster von den Delegierten mit grossem Applaus für weitere drei Jahre in seinem Präsidialamt bestätigt. Anschliessend wurden die Herren Rayomond Tröhler (2. Vizepräsident), Alfred Lauper (Hege), André Meyrat (Ausbildung), Walter Stoller (Hunde) und Beat Jost (Schiessen) durch die Anwesenden in Globo ebenfalls für eine weitere Amtsperiode gewählt. Neu besetzt werden musste das seit einem Jahr verwaiste Amt des 1.Vizepräsidenten. Mit 42 Stimmen wurde Bruno Sommer, Jagd- und Wildschutzverein Burgdorf in dieses Amt gewählt. Als neuer Kassier stellte sich Jakob Zwygart, Jagdverein Trachselwald zur Verfügung. Als neue Verantwortliche für das Jagdhornblasen und die Kultur stand Madeleine Käsermann zur Wahl. Beide wurden von den Delegierten einstimmig und mit Applaus gewählt.

 

Die scheidenden Vorstandsmitglieder Rolf Zingg, Sekretär, und Emil Zimmermann, Verantwortlicher für das Jagdhornblasen und die Kultur, wurden für ihre lang jährige Arbeit zu Gunsten der Berner Jagd zu Ehrenmitgliedern des BEJV ernannt. Ebenfalls aus dem Vorstand verabschiedet wurden Christiane Huber, Protokollführerin und Niklaus Morgenthaler, Kassier.

 

Die Gäste Erich von Siebenthal, Nationalrat, Hans Thönen, Geschäftsführer des Bernischen Fischereiverbandes, Dr. Marco Giacometti, Geschäftsführer JagdSchweiz und Dr. Reinhard Schnidrig, Eidg. Jagd- und neu auch Fischereiinspektor, richteten einige Worte an die Delegierten.

 

Nach Abschluss der eigentlichen Delegiertenversammlung lud die Gemeinde Stettlen die Anwesenden zu einem Apéro mit feinem Imbiss ein. Bei dieser Gelegenheit wurden viele neue Kontakte geknüpft,  interessante Gespräche geführt und die jagdliche Kameradschaft gepflegt.

 

Um 19.00 Uhr wartete ein wunderbares Nachtessen auf die Anwesenden. Für einige der Delegierten soll es eine lange Nacht geworden sein! Nichts desto trotz fand das interessante und kompetent vorgetragene Referat am Sonntagmorgen viele interessierte Zuhörer. Philippe Voléry informierte zum Thema Wildbrethygiene, einem Thema, das immer wichtiger wird und dem zu Recht das nötige Augenmerk gewidmet werden muss. Ihren würdigen Abschluss fand die DV 2011 mit einem Apéro riche und vielen guten Gesprächen.

 

Ein grosser Weidmannsdank gebührt dem Hubertus Bern mit seinem OK Präsidenten Jürg Weibel und Vereinspräsident Gerhard Amacher für die hervorragende Organisation der 122. Delegiertenversammlung. Der Anlass war von A wie „Anfang“ bis Z für „Zurück Kehren“ perfekt organisiert.

 

Die nächste Delegiertenversammlung findet am 21./22.4.2012 im Berner Oberland statt.

 

Daniela Jost
Geschäftsstelle BEJV

(Bilder: Peter Schmid)

© Berner Jägerverband, E-Mail gsbejv@gmx.ch
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2018 Burgdorf, Switzerland.